Aktuelle Nachrichten und Beiträge

Einladung zur Ausstellungseröffnung

von Steffen Blunk

tl_files/stblu_templates/Images/Ausstellungen/Einladung.Kunstgiesserei.Flierl-1.jpg


Ausstellungseröffnung mit Performance: 20.01.2013 um 11.00 Uhr.
Parallel dazu findet sculpture network‘s New Year‘s Brunch statt (Unkostenbeitrag fürs Buffet: 10,-- Euro)

Begleitprogramm:
15.02.2013 Führung durch die Ausstellung mit teilnehmenden Künstlern, Performance
01.03.2013 Schaugießen mit Film
20.03.2013 Führung durch die Ausstellung mit teilnehmenden Künstlern, anschließend Finissage

Alle Veranstaltungen beginnen um 18 Uhr.
Anmeldung erbeten an: galerie@kunstgiesserei-flierl.de

Aus dem offiziellen Exposé:

Die Galerie der Kunstgiesserei Flierl in Weißensee und das europaweite Netzwerk für zeitgenössische Skulptur laden zur dritten Gruppenausstellung der sculpture network Mitglieder aus Berlin und den benachbarten Bundesländern ein. Die Ausstellung zeigt 40 ausgewählte Positionen der dreidimensionalen Kunst, wobei der Umgang mit unterschiedlichen Materialien und der Bezug zu den Naturelementen im Vordergrund stehen. Ziel des Gemeinschaftsprojekts ist, den lokalen und interdisziplinären Dialog und Erfahrungsaustausch unter Mitgliedern von sculpture network zu intensivieren.

In den großzügigen Räumen und im Hof der Kunstgießerei Flierl werden ca. 150 Werke präsentiert: Skulpturen, Objekte und Installationen aus vielfältigsten Materialien (Bronze, Stahl, Eisen, Aluminium, Marmor, Glas, Holz, Papier, Ton, Kunststoff) sowie Reliefs, Zeichnungen, Druckgrafik, Malerei und Kollagen. Durch die Vielfalt, Heterogenität der ausgestellten Werke ist man herausgefordert, dem „Elementaren“, was allen Werken zugrunde liegt, auf die Spur zu kommen.

Elemente in der Skulptur werden gebildet aus Material, Farbe, Form, Komposition, Fläche und Perspektive.
Die ausgestellten Werke zeigen nicht nur in abstrahierter Art und Weise die fünf in der chinesischen Kultur zugeordneten Elemente Feuer, Wasser, Erde, Holz und Metall, sondern setzen sich auch mit ihrer ständigen Umwandlung, den lebendigen Wechselwirkungen und sich gegenseitig beeinflussenden Beziehung auseinander. Durch die Wahl der Werkstoffe und ihre Formgebung nimmt der Kunstschaffende auf seine Art an der ständigen Neufindung und -definition des Gleichgewichts im Universum, des Essenziellen teil.

Im schöpferischen Prozess wird die Schwerkraft überwunden, Gleichgewicht ist auch der Zustand wenn man „im eigenen Element“ ist.

Der Mensch steht im Mittelpunkt einer geistigen und körperlichen Wandlung und vor einer Neufindung und -definition des Gleichgewichts im Universum, des Essenziellen.

Im persönlichen Gespräch mit den einzelnen Künstlern kann hier ein Gedankenaustausch über Skulptur, ihre Formen, Möglichkeiten und Perspektiven stattfinden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben